zeit raum diagnostik webseite
Itr Healthcare Logoaesku siegelmedsan siegel
Magnifier 2 1 User
Warenkorb
0
/ BlogWie funktioniert ein Corona Antigen Schnelltest? – eine einfache Erklärung
Corona Antigen Schnelltest richtig durchgeführt

Wie funktioniert ein Corona Antigen Schnelltest? – eine einfache Erklärung

Corona Antigen Schnelltests sind neben den PCR-Tests wohl eines der bekanntesten und beliebtesten Mittel zur Überprüfung des Corona-Infektionsstatus. Der wesentliche Vorteil der Antigen Schnelltests ist, wie der Name schon verrät, dass sie in kurzer Zeit ein Ergebnis liefern.

Sie werden von geschultem Personal und direkt vor Ort durchgeführt. Das Fachpersonal entnimmt dazu einen Probe von den Schleimhäuten der Atemwege, also entweder von der Rachenwand und/oder über die Nase aus dem Nasen-Rachenraum. Zum Ergebnis kommen die Antigen-Schnelltests in dem sie virale Eiweiße nachgewiesen. Dazu wird die entnommene Probe auf einen Teststreifen gegeben.

Wie funktioniert der Antigen-Schnelltest?

Wie alle Corona-Test ist auch das Ziel des Antigen Schnelltests, den Infektionsstatus einer Person festzustellen. Er kann entweder vorsorglich oder bei auftretenden Symptomen durchgeführt werden. So zum Beispiel, wenn der Besuch einer gefährdeten Person ansteht oder nach dem Kontakt zu einem Infizierten. Genauso ist ein Antigen Test sinnvoll, wenn Sie bereits Symptome, wie Husten oder Fieber haben.

Die Corona Antigen Schnelltests werden nicht nur als sogenannte „Bürgertests“ eingesetzt, sondern auch in Krankenhäusern, Pflege- und anderen medizinischen Einrichtungen.

Verschiedene Test-Arten:

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie der Test gemacht, bzw. die Probe entnommen werden kann: Die wohl meist verbreitete Form ist der Nasenabstrich. Hier wird das Probematerial von den Schleimhäuten im Nasen-Rachenbereich entnommen. Aber auch ein Abstrich durch den Mund von der Rachenwand ist möglich. Darüber hinaus gibt es noch sogenannte Spucktests, bei denen Speichel in das Proberöhrchen „gespuckt“ wird.

Meist kommen die Abstrich-Tests zum Einsatz. Dazu verwendet das Fachpersonal ein dünnes Stäbchen, das vorsichtig in die Nase bzw. den Mund eingeführt wird. Durch sanftes Streichen über die Schleimhäute wird das Probematerial gewonnen, welches anschließend in eine Pufferlösung gemischt und tröpfchenweise auf den Teststreifen aufgetragen wird. Dort reagiert die Lösung und liefert nach etwa 15 bis 30 Minuten ein Ergebnis.

Anleitungsvideos

SARS-CoV-2 Antigen-Selbsttest im vorderen Nasenbereich

COVID-19 Antigen-Schnelltest mit Nasenabstrich

So funktioniert der Corona Antigen Schnelltest:

  1. Eventuell Testtermin vereinbaren
  2. Eine Teststation aufsuchen
  3. Eventuell Datenblatt ausfüllen
  4. Fachpersonal entnimmt Probe
  5. Probe wird mit Pufferlösung vermengt und auf Teststreifen aufgetragen
  6. Nach 15 bis 30 Minuten liegt das Ergebnis vor, Sie werden informiert

Achtung: Jeder durchgeführte Test ist lediglich eine Momentaufnahme! Die Trefferquote von Antigen-Tests ist am größten, wenn die Viruslast am höchsten ist. Dies ist meist kurz vor dem Auftreten von Symptomen ist, also in der frühen Infektionsphase.

Corona Antigen Schnelltest für zuhause

Mittlerweile gibt es auch Antigen Schnelltests, die bequem von zuhause aus durchgeführt werden können. Die als Selbsttests bezeichneten Antigentests funktionieren grundsätzlich genauso wie jene Tests, die an den Teststationen durchgeführt werden. Der Unterschied ist lediglich, dass die Probe nicht von einem Fachpersonal entnommen wird, sondern von Ihnen selbst.

Mehr zur Selbstanwendung eines Schnelltests lesen Sie hier.

Wichtig für die Selbstanwendung ist natürlich, dass Sie einen Corona Antigen Test verwenden, der auch wirklich zuverlässig ist. So sollten die Tests von der BfArM als Medizinprodukt zugelassen sein und entsprechende Siegel vorweisen können.

Einen ausführlichen Vergleich der verschiedenen Schnelltests finden Sie hier.

Verlässliche Schnelltests für jedermann

Im Sortiment von ITR Healthcare finden sich verschiedene Antigen Schnelltests, die sich für die Selbstanwendung eignen. Die meisten davon sind PEI-evaluiert und liefern zuverlässige Ergebnisse.

Positives Ergebnis, was nun?

Ist das Testergebnis positiv, sollte ein bestätigender PCR-Test durchgeführt werden, der nach einem positiven Antigen-Test für Sie kostenlos ist. Dazu müssen Sie eine Teststelle oder anderen Leistungserbringer aufsuchen, der diese durchführt. Bis auch das Ergebnis des PCR-Tests vorliegt bzw. Sie einen Absonderungsbescheid erhalten, sollten Sie sich in Quarantäne begeben und isolieren.

Nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) des RKI müssen sowohl Erkrankungen und Tod sowie Verdachtsfälle im Zusammenhang mit COVID-19 gemeldet werden. Diese Meldepflicht betrifft auch den Nachweis des Erregers SARS-CoV-2, sofern er auf eine akute Infektion hinweist.

Ist das Testergebnis erneut positiv, wird das Gesundheitsamt informiert und Sie die Pflicht zur häuslichen Quarantäne wird offiziell. In diesem Fall sollten Sie auch alle eventuellen Kontaktpersonen informieren.

Was der Unterschied zwischen einem Corona Antigen Schnelltest und einem PCR Test ist, können Sie hier nachlesen.

Die Produkte

FAQ

Wie zuverlässig sind Corona Antigen Schnelltests?

Antigen-Schnelltests sind nicht so zuverlässig wie PCR-Tests. Dennoch helfen sie vor allem dabei, Personen zu identifizieren, die eine hohe Viruslast (viele Viren) haben und somit sehr ansteckend sind. Wie „sicher“ das Testergebnis ist hängt von der Verbreitung der Infektion und von den Eigenschaften des Tests selbst ab (Empfindlichkeit (Sensitivität) und die Zielgenauigkeit (Spezifität)). Und natürlich ist es für ein zuverlässiges Ergebnis auch wichtig, den Test richtig durchzuführen.

Wie tief sollte das Stäbchen in die Nase eingeführt werden?

Je nach Test sollte das Stäbchen lediglich im vorderen Nasenbereich, also nur wenige Zentimeter ins Loch eingeführt werden. Es sollte langsam, behutsam und gerade in die Nase eingeführt werden, möglichst flach in Richtung des Gehörgangbodens. Dabei sollte der Tupfer keinesfalls am Nasenrücken in Richtung Stirn geschoben werden.

Erkennen Antigen Schnelltests auch die Omikron-Variante?

Bei den Laboruntersuchungen des Paul-Ehrlich-Institut (PEI) konnten keine Anhaltspunkte gefunden werden, die für eine schlechtere Erkennung der Omikron-Variante sprechen. Demnach dürften die Tests problemlos auch die Omikron-Variante nachweisen können.

Mehr Informationen

Informationen zur Testverordnung und den aktuellen Gesetzen des Bfarm finden Sie unter Gesetze und Verordnungen.

Die Regelungen zum Infektionsschutzgesetz finden Sie auf der Webseite des RKI unter.

ITR-Healthcare
Teilen Sie diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beantworten Sie die Frage + 85 = 91

crossmenu

ITR-Newsletter

Erhalten Sie exklusive Healthcare News und Angebote!